Follow my blog with Bloglovin ines bookshelf: Die Insel der besonderen Kinder (Jugendbuch)

Dienstag, 22. Mai 2012

Die Insel der besonderen Kinder (Jugendbuch)

Grusel, Horror und phantastisches

Meine Rezension: Ein Buch das eigentlich meine Schwester bekommen hat, doch das ich sofort als ich das gruselig-skurrile Cover sah und den interessanten Titel las, lesen wollte. 
Den interessantesten Fakt über dieses Buch habe ich erst zum Ende erfahren: Dieses Buch, das voll gespickt mit skurrilen und teils gruseligen alten Fotos ist, wurde rund um diese Originalfotos konzipiert. Die Fotos sind alles Funde von Flohmärkten. 
Die Geschichte dreht sich also um alte Fotos, zum Großteil von Kindern, die schweben, einen Tierkörper haben oder skurril verkleidet sind. Die Hauptfigur ist Jakob ein Jugendlicher der von seinem Großvater zeitlebens merkwürdige Geschichten über die "Insel der besonderen Kinder" hört. Auf dieser hat er - angeblich - in einem Heim gelebt, vertrieben als Jude im zweiten Weltkrieg. Das besondere an dem Heim, alle Kinder haben eine besondere Gabe. Jakob glaubt seinem Großvater nicht mehr, wird jedoch aus der Bahn geworfen als er diesen ermordet auffindet und ein monströses Wesen flüchten sieht. 
Nach einiger Recherche reist er zusammen mit seinem Vater auf die vom Großvater beschriebene Insel und macht sich auf die Suche nach dem alten Heim, dass allerdings im zweiten Weltkrieg zerbombt wurde. Er findet eine geheime Zeitschleife in der er zurück in die Vergangenheit und zu den besonderen Kindern reisen kann. Bald findet er heraus, dass auch er eine besondere Gabe hat und ist nun gefangen zwischen der Wirklichkeit, der Vergangenheit und der Jagd nach den Monstern. 
Das Buch hat mir gut gefallen, es ist spannend, es ist phantasiereich, es ist schaurig und schön zugleich. Die Fotos sind ein Highlight. Mir hat ein bisschen die Raffinesse gefallen, die das Buch perfekt machen würde. 
Trotzdem ein Buch das ich auf jeden Fall allen empfehle die es gern gruselig und phantasievoll mögen und die einen Hang zum außergewöhnlichen haben.
Fortsetzung sollte folgen!




Ransom Riggs
PAN Verlag; 2011
416 Seiten

Klappentext: Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …

Kommentare:

  1. Ein richtig gelugenes Buch, ich habs verschlungen und warte nun ebenfalls auf den 2. Band!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes, fantasievolles Buch - vorallem die Idee der Zeitschleifen ist ein sehr tröstlicher Aspekt der eigentlich traurigen Geschichte, leitet damit auch in Bereiche der Quantenphysik über...
    eine weitere Folge ist unerlässlich - ich bin schon sehr gespannt!

    AntwortenLöschen